Handling

Sandkernhandling

Übersicht

Bei der Handhabung (Handling) von Werkstücken aller Art, werden diese mittels Greifer vom Roboter aufgenommen und an einem definierten Ort exakt abgelegt. Das automatisierte Teilehandling erleichtert und beschleunigt Übergänge zwischen zusammenhängenden Fertigungsschritten, optimiert den Prozessablauf und senkt die Produktionszeit.

Prinzip

Mittels verschiedener Messverfahren wird im Handhabungsvorgang die Position eines Werkstückes von der Robotersteuerung erkannt. So wird auch bei eventuellen Ablagetoleranzen die prozesssichere Aufnahme durch den Roboter garantiert. Mit einem an das Werkstück angepassten Greifer findet die automatisierte Aufnahme des Bauteiles statt. Hierfür bieten wir Ihnen verschiedene Greifsysteme an, die individuell an Ihre Handling-Aufgaben und Ihre Werkstücke angepasst sind. Unser Angebot umfasst pneumatisch betätigte Greifsysteme mit Greiffingern (über Kraft- oder Formschluss), Greifsysteme mit Saugern, Greifsysteme mit Magneten und Greifsysteme mit Verdrängungshub zur schonenden Handhabung durch die kraftvollen Industrieroboter. Das Bauteil wird anschließend an einen definierten Zielort befördert, an welchem es dann prozesssicher und millimetergenau abgelegt wird.

2D-Vermessen

Beim 2D-Vermessen wird das zu handhabende Werkstück über ein Bildverarbeitungssystem automatisch erkannt und die Position der Koordinaten an die Robotersteuerung übermittelt. Dies kann je nach Anwendungsfall sowohl sensorgeführt (Bilderfassungssystem am Robotergreifer integriert) als auch statisch (Sensor oberhalb des Bauteiles) erfolgen. In beiden Varianten wird ein sicheres Handling der Werkstücke erreicht.

3D-Vermessen

Ähnlich wie beim 2D-basierten Handlingprozess werden die Werkstücke am Aufnahmeort auf ihre Position in der Fläche (x– und y-Koordinaten) überprüft. Zusätzlich wird noch eine Höhenposition ermittelt. Dies erfolgt über einen Laserscanner, welcher in der Lage ist, das Höhenprofil der Werkstücke zu erkennen und der Robotersteuerung für die exakte Teilehandhabung mitzuteilen.

Vorteile

  • Entlastung des Personals bei der Handhabung von schweren Bauteilen und von monotonen Tätigkeiten
  • Durchgängige Automatisierungskonzepte erhöhen die Handlings-Effizienz
  • Der Fertigungsprozess wird durch optimierte Handhabung beschleunigt
  • Produktionszeiten werden reduziert

Applikationen

Von der Räderhandhabung, über Sandkernhandling sowie –tauchen, bis hin zum Handling zerbrechlicher feinkeramischer Produkte, können wir für nahezu alle Bauteilarten eine entsprechende Lösung für Ihre Maschinenverkettung entwickeln. Gerne auch in Kombination mit einer Prüf- oder Nacharbeitsaufgabe.





Ihr persönlicher Ansprechpartner:

Martin Boll
Herr Martin Boll

T: +49 (0)6022 6588 0
E: