Robicut - Modulares Zellenkonzept für die Nachbearbeitung / Entgratung mit Robotern

Robicut - Entgratung / Nacharbeit

Übersicht

Unser modulares Zellenkonzept für die roboterbasierte Entgratung und Nachbearbeitung mit Robotern, Robicut, wird zusammengesetzt aus flexibler Handhabungs- und Zuführtechnik mit innovativen Bildverarbeitungssystemen und individuell ausgewählten Werkzeugen. Durch die Ergänzung mit adaptiver Prozessführung und intelligenten Sicherheitskonzepten erzielen wir für Sie einen wirtschaftlichen Produktionsprozess und bestmögliche Prozessqualität.

Die Zelle kann, je nach zu bearbeitendem Material und Bauteilgröße, exakt auf Ihren individuellen Anwendungsfall in der Entgratung / Nachbearbeitung abgestimmt, aus unserem Modulbaukasten zusammengestellt werden.

Es können verschiedenste Materialien wie u.a. Kunststoff oder Aluminium mit unterschiedlichen Verfahren, wie bspw. Fräsen, Bürsten oder Schleifen mit unserem modularen Zellenkonzept für die roboterbasierte Entgratung bearbeitet werden.

Vorteile

Die Vorteile unseres modularen Zellenkonzeptes für die Nachbearbeitung von Bauteilen mit Robotern sind vielzählig. Alle Zellenkomponenten sind perfekt auf Ihren individuellen Anwendungsfall abgestimmt und Sie erhalten nur, was sie für Ihren speziellen Prozess benötigen. Darüber hinaus ergeben sich die allgemeinen Vorteile roboterbasierter Entgratung:

  • Qualitätsverbesserung und –konstanz trägt zu verbesserter Marktstellung und höheren Erträgen bei
  • Reproduzierbarkeit des Nacharbeitsergebnisses sichert die gleichbleibend hohe Maßhaltigkeit der ausgelieferten Teile
  • Kürzere Taktzeiten für Nachbearbeitung und Fertigung insgesamt
  • Entlastung der Mitarbeiter von körperlich anstrengender und durch Stäube, Dämpfe etc. gefährdende Arbeit
  • Geringere Mitarbeiterfluktuation

Prinzip

Es kann jeweils aus nachfolgenden Modulen, die passende Variante ausgewählt werden:

Modul 1: Prozess

Hier kann zwischen verschiedenen Werkzeugen, wie z.B. Spindel, Klinge, Messer, Säge uvm. ausgewählt werden. Zudem kann sich zwischen Werkzeug– und Werkstückgeführter Nachbearbeitung entschieden werden.

Modul 2: Handhabungstechnik

Je nach Bauteilgröße kann aus einem breiten Spektrum an Robotermodellen, der ideal passende Roboter für Ihre Nachbearbeitungsaufgabe ausgewählt werden.

Modul 3: Materialfluss / Zuführung

Verschiedenste Möglichkeiten des Materialflusses, wie u.a. Förderbänder, Drehpositionierer oder Werkstückträgersysteme stehen zur Verfügung. Darüber hinaus kann eine Werkzeugwechselstation zum Einsatz kommen, falls verschiedene Werkzeuge für den Bearbeitungsvorgang benötigt werden.

Modul 4: Bildverarbeitung / Sensorik

Bei Bedarf können sowohl vorgelagert als auch nachgelagert zum Nachbearbeitungsprozess verschiedene Bildverarbeitungsverfahren integriert werden und somit neben der Nachbearbeitung z.B. Mess– oder Prüfaufgaben realisiert werden.

Modul 5: Absaugung / Abtransport Späne

Es kann aus verschiedenen Varianten des Abtransportes des abgetragenen Materials gewählt werden, z.B. Absaugung, Schublade etc..

Modul 6: Sicherheitskonzept

Wir bieten geschlossene und offene Zellenkonzepte mit unterschiedlichen Sicherheitsmodellen für Ihren individuellen Fall.

Modul 7: Programmierung

Die Bahnplanung für Ihre Nachbearbeitungs- oder Entgratungsaufgabe erfolgt, nach Ihren Wünschen, vollautomatisch, teilautomatisiert, manuell oder gar interaktiv.

Modulares Zellenkonzept zur Entgratung
Roboterbasierte Nachbearbeitung - Robicut

Applikationen

Wir bieten das modulare Zellenkonzept, Robicut, in verschiedenen Ausbaustufen für einfache, bis hin zu sehr komplexen Nachbearbeitungsaufgaben an:

Robicut.eco
  • Basisausstattung mit Standardkabine
  • Bauteilaufspannung
  • 1 oder 2 Roboter
  • 1 Bearbeitungsprozess
  • Nötigste Sensorik und Programmierung über Offline-System
Diese Variante eignet sich für einfache Nachbearbeitungs- oder Entgratungsaufgaben, bei denen der Fokus auf eine schnelle Taktzeit liegt.

Robicut.advanced
Zusätzlich zu Robicut.eco wird ergänzt:
  • Weitere Sensorik z.B. Kraft-Momenten-Sensorik, Bildverarbeitung
  • Werkzeugwechselsystem für weitere BearbeitungsprozesseAbtransport der Späne durch Absaugung
Diese Zellenvariante eignet sich vor allem bei Nachbearbeitungs- oder Entgratungsaufgaben, bei denen verschiedene Werkzeuge zum Einsatz kommen und das Nachbearbeitungsergebnis einen geringen Toleranzbereich hat.

Robicut.highperfomance
Mögliche Erweiterung zu Robicut.advanced:
  • Integration zusätzlicher Vermessungs- und Prüfprozesse
  • 3D-Kameratechnik
  • Weitere Zuführkonzepte
  • Automatische Bahngenerierung
Diese Variante ist die High-End Version von Robicut und für besonders komplexe Nachbearbeitungs- und Entgratungsaufgaben, bei denen ein höchst präzises Ergebnis gefordert ist und meist zudem eine Prüf– oder Messaufgabe integriert werden soll, ideal geeignet. Jede dieser Ausbaustufen kann individuell auf ihren Anwendungsfall angepasst werden.
Kontakt Sidr
Kontaktieren Sie uns


Telefon: +49 (0)6022 6588-0
Telefax: +49 (0)6022 6588-221